Beamtenstatusgesetz - BeamtStG

Das Beamtenstatusgesetz ist ein Bundesgesetz zur Regelung der beamtenrechtlichen Stellung der Beamten der Länder und Kommunen. Es löste zum 1. April 2009 das bisherige Beamtenrechtsrahmengesetz (BRRG) weitgehend ab.

Gesetz zur Regelung des Statusrechts der Beamtinnen und Beamten in den Ländern (Beamtenstatusgesetz - BeamtStG); Stand: Geändert durch Art. 15 Abs. 16 G v. 5.2.2009 I 160

    Landesbeamtengesetz

    Im Landesbeamtengesetz Schleswig-Holstein ist die allgemeine rechtliche Stellung der Beamtinnen und Beamten geregelt.

    Landesbeamtengesetz (LBG) vom 26. März 2009

    Landesbesoldungsgesetz

    Das Landesbesoldungsgesetz trifft die Besoldungsregelungen für Kommunal- und Landesbeamte in Schleswig-Holstein.

    Gesetz des Landes Schleswig-Holstein über die Besoldung der Beamtinnen und Beamten sowie Richterinnen und Richter (Besoldungsgesetz Schleswig-Holstein - SHBesG) vom 26. Januar 2012; Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 01.05.2015 bis 30.04.2016

    Laufbahnverordnung

    Die Schleswig-Holsteinische Laufbahnverordnung beinhaltet die Vorschriften über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten.

    Landesverordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten in Schleswig-Holstein (Allgemeine Laufbahnverordnung - ALVO) vom 19. Mai 2009; Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Ressortbezeichnungen ersetzt (Art. 8 LVO v. 16.03.2015, GVOBl. S. 96)

    Beihilfeverordnung für Schleswig-Holstein

    Die Beihilfevorschriften regeln Beihilfen für Beamtinnen und Beamten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen. Seit September 2004 gelten in Schleswig-Holstein für Beamte und Pensionäre der Landes und der Kommunen landeseigene Vorschriften, die zuvor maßgebenden Beihilfevorschriften des Bundes finden keine Anwendung mehr.

    Landesverordnung über die Gewährung von Beihilfen an Beamtinnen und Beamte in Schleswig-Holstein (Beihilfeverordnung - BhVO -) vom 16. Mai 2006; Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 01.01.2014 bis 24.05.2016

    Landesverordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten

    Die Schleswig-Holsteinische Arbeitszeitverordnung beinhaltet Arbeitszeitvorschriften für die Landes- und Kommunalbeamten.

    Landesverordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten (Arbeitszeitverordnung - SH AZVO -) in der Fassung vom 7. Januar 2002; zum 03.10.2015 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

    Gesetz über die Gewährung jährlicher Sonderzahlungen

    Mit diesem Gesetz wird in Schleswig-Holstein die Zahlung von Weihnachts- und Urlaubsgeld für Beamte und Versorgungsempfänger geregelt. Nachdem der Bundesgesetzgeber eine diesbezügliche Öffnungsklausel eingeführt hatte, hat der Landtag eine Kürzung vorgenommen.

    Gesetz über die Gewährung jährlicher Sonderzahlungen; Stand: 01.01.2007

    Erholungsurlaubsverordnung

    Der Anspruch auf einen Jahresurlaub zu Erholungszwecken wird im Beamtenrecht durch die Erholungsurlaubsverordnung - Schleswig Holstein geregelt. Die Verordnungen gelten jeweils auch für Richter.

    Landesverordnung über den Erholungsurlaub der Beamtinnen und Beamten und der Richterinnen und Richter (Erholungsurlaubsverordnung - EUVO -) vom 2. August 2001; zum 03.10.2015 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

    Sonderurlaubsverordnung

    Die Sonderurlaubsverordnung - Schleswig Holstein regelt die Bewilligung von Urlaub aus anderen Anlässen für die Beamtinnen und Beamten.

    Landesverordnung über die Bewilligung von Urlaub aus anderen Anlässen für die Beamtinnen und Beamten (Sonderurlaubsverordnung - SUVO)
    vom 9. Dezember 2008; Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 29.11.2013 bis 30.12.2018

    Beamtenversorgungsgesetz

    Das Schleswig-Holsteinische Beamtenversorgungsrecht regelt insbesondere das Ruhegahalt, die Hinterbliebenenversorgung und die Unfallfürsorge für Landes- und Kommunalbeamtinnen und -beamten. Der Landesgesetzgeber hat das Beamtenversorgungsgesetz des Bundes übernommen und einige Änderungen vorgenommen. Die korrekte Bezeichnung des Gesetzes lautet deshalb "Beamtenversorgungsgesetz - Überleitungsfassung für Schleswig-Holstein".

    Gesetz des Landes Schleswig-Holstein über die Versorgung der Beamtinnen und Beamten sowie Richterinnen und Richter (Beamtenversorgungsgesetz Schleswig-Holstein - SHBeamtVG) vom 26. Januar 2012; Stand: letzte berücksichtigte Änderung: §§ 58, 59 und 60 geänd., § 80 a neu gef. (Art. 4 Ges. v. 29.06.2015, GVOBl. S. 172)

    Landesverordnung über die Besoldung der hauptamtlichen Wahlbeamtinnen und Wahlbeamten auf Zeit der Gemeinden, Ämter und Kreise in Schleswig-Holstein

    Diese Verordnung gilt für die Besoldung und die Aufwandsentschädigung der hauptamtlichen Wahlbeamtinnen und Wahlbeamten auf Zeit der Gemeinden, Ämter und Kreise.

    Landesverordnung über die Besoldung der hauptamtlichen Wahlbeamtinnen und Wahlbeamten auf Zeit der Gemeinden, Ämter und Kreise in Schleswig-Holstein (Kommunalbesoldungsverordnung - KomBesVO) vom 24. April 2012